Verbindung zum Internet

Diese Seite bedarf einer dringenden Überarbeitung!

Was braucht man, um ins Internet zu kommen?

Computer

Jeder Computer, ob MSDOS-, Macintosh- oder Linux-Rechner, kann ans Internet angeschlossen werden.

Modem

Es gibt verschiedene Leistungsklassen, die sich durch die Datenübertragungsrate unterscheiden. Im analogen Telefonnetz beträgt die maximale Rate 33600 Bits pro Sekunde, durch einen Kunstgriff lässt sich die (Download-)Rate auf 56 kBits pro Sekunde erhöhen. Noch besser ist ein (digitaler) ISDN-Anschluss mit einer ISDN-Karte; dabei können Übertragungsraten bis zu 64kBits/s oder sogar 128 kBits/s (wenn beide Kanäle genutzt werden) erreicht werden.

Noch schneller ist eine DSL-Verbindung. Bei einer einfachen DSL-Verbindung gibt es eine maximale Downloadrate 768 kBit/s und eine Uploadrate von 128 kBit/s. Heutige DSL-Verbindungen haben meist eine Downloadrate von 2000 kBit/s bis hinauf zu 25000 kBit/s.

Telefonanschluss

Provider

Ein Provider stellt über einen großen Rechner, einen Server, die Verbindung zum Internet bereit. Provider sind z.B. Universitäten, Vereine, kommerzielle Anbieter und Online-Dienste wie T-Online, AOL, …

Reihen Navigation<< Suchen im InternetErstellen von Webseiten >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.