Über mich

Marie-Luise Herrmann

Mathematik, Physik und Informatik, das sind die Fächer, die ich in der Schule unterrichtet habe. Ich interessiere mich aber für viele andere Themen (besonders alles, was mit M beginnt: Musik, Malen, Menschen).

Ich habe an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel Mathematik und Physik studiert und im Bereich der Gruppentheorie promoviert. Anschließend habe ich mit einem Forschungsstipendium zunächst weiter an der Universität gearbeitet. Die Aussichten für eine Anstellung waren aber damals zumindest für eine Frau nicht gut, und außerdem fehlte mir der Umgang mit Menschen außerhalb des “Elfenbeinturms” der Mathematik. So bewarb ich mich an einer Privatschule, an der ich Mathematik, Physik und Informatik unterrichtet habe.

Daneben habe ich zusammen mit meinem Bruder mehrere Fachbücher aus den Bereichen Informatik und Mathematik vom Englischen ins Deutsche übersetzt. Nachdem die Computer in der Mathematik nicht nur bei der numerischen Berechnung eine Rolle spielten und CAS-Programme immer wichtiger wurden, habe ich mich intensiv mit Mathematica beschäftigt und auch selbst ein Buch über Mathematica geschrieben (Mathematica: Eine beispielorientierte Einführung).

Ich bin verheiratet (und habe meinen Geburtsnamen behalten). Mein Sohn hat auch Mathematik studiert und wir haben auch mal zusammen in einer Band gespielt.

Mathematik war für mich immer schön und logisch. Sie ist die einzige (?) Wissenschaft mit dem Aha-Effekt.

Informatik finde ich sehr faszinierend. Welch eine Freude, wenn ein Programm so funktioniert, wie ich es mir überlegt habe!

Physik erklärt mir viele Vorgänge in der Welt. Und Technik ist ein ganz wesentlicher Bestandteil unserer heutigen Welt.

Musik berührt mich tief im Innern und bringt meinen Körper zum Tanzen.

Malen bringt Innen und Außen zusammen.