Parameterform der Ebenengleichung

Um die Gleichung einer Ebene zu beschreiben, brauchst du zunächst einen Stützpunkt P (wie bei einer Geraden). Um dich von diesem Punkt aus an jeden Punkt der Ebene zu bewegen, brauchst du zwei Vektoren \vec{u} und \vec{v}, die die Ebene “aufspannen” und die daher nicht parallel sein dürfen. Die beiden Vektoren werden Spannvektoren der Ebene genannt. Wenn X ein beliebiger Punkt auf der Ebene ist, ist der Vektor \overrightarrow{PX} eine Linearkombination der Spannvektoren \vec{u} und \vec{v}.

E: \vec{x}=\overrightarrow{OX}=\overrightarrow{OP}+\overrightarrow{PX}=\vec{p}+r \cdot \vec{u}+s \cdot \vec{v}

Du kannst die Parameter verändern. Kannst du dir vorstellen, dass du jeden Punkt der Ebene erreichen kannst?


Dr. Marie-Luise Herrmann, erstellt mit GeoGebra

GeoGebra-Befehl

Ebene[ <Punkt>, <Vektor>, <Vektor>] ist zwar nicht dokumentiert und erscheint auch nicht als Auswahlmöglichkeit, funktioniert aber, wenn die beiden Vektoren als Vektoren (und nicht als Punkte) festgelegt sind.

 

Reihen Navigation<< Gerade im RaumEbene durch drei Punkte >>